Select Page

40 Jahre Homosexuelle Initiative

In der zweiten EuroPride-Woche 2019 sendete die ORF-Bundesländersendung „Wien heute“ täglich einen themenspezifischen Beitrag. Am 11. Juni 2019 war dieser dem 40. Geburtstag der HOSI Wien gewidmet, wobei der ORF dafür offensichtlich tief in seinem Archiv gegraben hat. Ich bin in dem Beitrag mit einer Interview- sowie einer Filmsequenz zum Bischofs-Outing 1995 vertreten.

Leo Varadkar: Der schwule, menschenverachtende Ballgast von Sebastian Kurz

Zum Opernball 2018 hatte Bundeskanzler Sebastian Kurz den offen schwulen irischen Premier Leo Varadkar zu Gast. Politisch ist er konservativ-neoliberal. Seine Politik muss man nicht automatisch gutheißen, bloß weil er schwul ist. Nach diesem Interview findet sich das gesamte einschlägige Dossier über Varadkar, der eine Partei anführen möchte für „Menschen, die früh am Morgen aufstehen“.

„Ehe als Falle“: HOSI will Reform des Eherechts

Am 5. Dezember 2017 gab der Verfassungsgerichtshof sein Erkenntnis in Sachen Ehe versus eingetragene Partnerschaft bekannt. Das Medieninteresse war entsprechend groß, und die HOSI Wien nutzte die Gelegenheit, ihre Forderung nach Fortbestand der EP mit aller Vehemenz zu deponieren – auf dass ÖVP und FPÖ auf keine dummen Gedanken kommen! Im Standard-Interview legte ich die Position der HOSI Wien dar. Sie sollte sich schließlich durchsetzen: Sowohl Ehe als auch EP wurden bekanntlich per 1. 1. 2019 für alle geöffnet.

„Wien ist entspannter als Amsterdam“

Anlässlich des Eurovision Song Contest in Wien im Mai 2015 war das Medieninteresse an der Lebenssituation von Schwulen und Lesben groß. Für die Wiener Zeitung interviewte mich Mathias Ziegler zu diesem Thema.

Österrike: ”Tack för debatten, Conchita”

Auch das Interesse ausländischer Medien an der Situation in Österreich und daran, wie sie sich durch Conchitas ESC-Sieg in Kopenhagen eventuell verändert hat, war beim ESC in Wien groß. Ich gab dazu nicht nur dem ZDF und dem niederländischen öffentlich-rechtlichen Radio VPRO, sondern auch Yleisradio (YLE), dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk Finnlands, für sein schwedischsprachiges Programm ein Interview.

ILGA et moi: toute une histoire

Für diese „World Edition“ der Rainbow Times, der Zeitschrift des Brüsseler Regenbogenhauses, befragte mich François Massoz-Fouillien zu meinen mehr als 30 Jahren Aktivismus in Österreich und für die ILGA.

Was ist schon „normal“

In der August-Ausgabe 2009 des „internationalen, christlich-ökumenischen Nachrichtenmagazins" Kirche In erschien ein längerer Beitrag über Homosexuellenrechte, für den ich von Sabine Karrer ausführlich interviewt wurde.

Bøsserettigheder medfører overfald

Anlässlich der Menschenrechtskonferenz, die im Rahmen der WorldOutgames vom 27. bis 29. Juli 2009 in Kopenhagen stattfand, wurde ich vom dänischen Fernsehen DR für einen Beitrag über homophobe Gewalt interviewt, der in der Hauptabend-Nachrichtensendung TV-Avisen, der dänischen ZiB 1, gesendet wurde.