Seite wählen

Zeitreise durch 40 Jahre

In der Folge mehr oder weniger bedeutsame Ereignisse aus vier Jahrzehnten Engagement in der Lesben- und Schwulenbewegung, um einen Überblick über die breite Palette meiner vielfältigen Aktivitäten im In- und Ausland zu geben.

Die Fotos können für eine vergrößerte Darstellung angeklickt werden, bei vielen Beiträgen sind dann auch weitere Bilder zu sehen.

  • 1. Ausgabe der „LAMBDA-Nachrichten“

    Cover der allerersten LN-Ausgabe 1/1979 – ab damals war ich ohne Unterbrechung bis zur Ausgabe 1/2018, also 40 Jahrgänge lang, im Redaktionsteam der HOSI-Wien-Zeitschrift.

  • Wöchentliche Treffen im „Treibhaus“

    Seit Mai 1979 trifft sich die HOSI Wien jeden Dienstag im „Treibhaus“, dem späteren „Rotstilzchen“, einem alternativen Lokal mit Extrazimmer in der Margaretenstraße 99 im 5. Wiener Gemeindebezirk (vgl. auch Beitrag hier). Im Herbst 1979 werden bei der Vereinspolizei die Statuten zwecks Vereinsgründung eingereicht. Am 12. Dezember 1979 trifft der offizielle Nichtuntersagungsbescheid ein. Erika Wantoch von profil nimmt u. a. dies zum Anlass für einen Beitrag, der in der letzten Ausgabe 1979 erscheint. Zu dessen Illustration werden beim dienstäglichen Treffen Fotos gemacht. Eines davon wird in den LN 1/1980 (S. 2) verwendet. Darauf bin ich ganz links zu sehen (mit „Palästinensertuch“). Vgl. auch LN 2/2009, S. 6 f.