Select Page

Lebenslauf

Ausbildung

1965–1969 Volksschule Gloggnitz
1969–1973 Bundesgymnasium Neunkirchen
1973–1978 Bundeshandelsakademie Wiener Neustadt
Juni 1978 Ablegung der Reifeprüfung mit Auszeichnung
1978–1984 Übersetzer-Studium am Institut für Übersetzer- und Dolmetscherausbildung der Universität Wien für die Sprachen Französisch, Spanisch und Englisch; Studium der skandinavischen Sprachen am Institut für Germanistik der Universität Wien
November 1981 Universitätssprachprüfung für Dänisch, Leistungsstufe 1
1983–1984 Ein Studienjahr (= acht Monate) Stipendiat der französischen Regierung an der École Supérieure d’Interprètes et de Traducteurs (ÉSIT) in Paris (Französisch, Dänisch)
März 1984 Sponsion; Magister-Abschluss für Französisch, Spanisch und Englisch; Titel der Diplomarbeit zur Erlangung eines Magisters der Philosophie in der Studienrichtung Übersetzer- und Dolmetscherausbildung, Studienzweig Übersetzerausbildung: „Vices et vers ça (Viceversa) – Schwulensprache im Deutschen und Französischen“ (1983) – vermutlich eine der frühesten Abschlussarbeiten zu einem schwulen Thema – lange, bevor Queer Studies an den österreichischen Universitäten Einzug hielten.
1984–1985 Doktorratsstudium am Institut für Romanistik der Universität Wien (aus beruflichen Gründen nicht zu Ende geführt – eingereichtes und genehmigtes Dissertationsthema: „Der französische Roman nach 1945 als Spiegelung der homosexuellen Emanzipationsbewegung“)
April 1986 Universitätssprachprüfung für Dänisch, Leistungsstufe 2
März 1987 Vereidigung zum allgemein beeideten gerichtlichen Dolmetscher für die dänische Sprache (spätere Bezeichnung: „allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Dolmetscher“); Funktion mittlerweile zurückgelegt

ÖSTERREICHISCHE UND INTERNATIONALE LESBEN- UND SCHWULENBEWEGUNG

EHRENAMTLICHE TÄTIGKEITEN UND FUNKTIONEN

 

Homosexuelle Initiative (HOSI) Wien

1979–2018 Mitbegründer und 39 Jahre lang (bis Mai 2018) Aktivist und ehrenamtlicher Mitarbeiter der HOSI Wien in verschiedenen Funktionen
1980–1994 Auslandssekretär
1984–2018 Vorstandsmitglied
1994–2018 Generalsekretär
2011–2018 Gewerberechtlicher Geschäftsführer des Vereinslokals „Gugg“

International Lesbian, Gay, Trans and Intersex Association (ILGA)

ab 1981 Mitarbeit in der International Lesbian, Gay, Bisexual, Trans and Intersex Association (ILGA), dem weltweiten Dachverband von LSBTIQ-Organisationen
 

ILGA-Europa

1997–2003 Vorstandsvorsitzender der ILGA-Europe, des europäischen Regionalverbands der ILGA, der im Dezember 1996 aus der Taufe gehoben wurde; 2005/06 nochmals ein Jahr Vorstandsmitglied; seit Oktober 2003 Ehrenvizepräsident der ILGA-Europa

European Pride Organisers Association (EPOA)

2004–2010 Vorstandsmitglied (Menschenrechtskoordinator) der European Pride Organisers Association, des europäischen Dachverbands von Pride-Veranstaltern; seit 2012 EPOA-Ehrenmitglied

ENGAGEMENT IM KAMPF GEGEN HIV/AIDS

1985–1991 Mitbegründung und Mitaufbau des Vereins Österreichische AIDS-Hilfe (ÖAH), zuerst als ehrenamtlicher Mitarbeiter, dann als Werkvertragsnehmer und schließlich bis Ende Juni 1991 als Angestellter
1991–1992 Mitglied des EuroCASOLeitungsgremiums (Working Committee)
1997–2002 Rechnungsprüfer bzw. Vorstandsmitglied des Vereins Club Plus – Menschen und AIDS

INTERNATIONALE KONFERENZTEILNAHMEN

ab 1981 Aufgrund der diversen Funktionen in den genannten Organisationen – HOSI Wien, ILGA, ÖAH, EuroCASO, Club Plus–Menschen und AIDS, ILGA-Europa und EPOA – in deren Vertretung Teilnahme an hunderten Tagungen und Veranstaltungen in aller Welt

ANDERE ORGANISATIONEN, GREMIEN UND PROJEKTE

Weitere ehrenamtliche Funktionen

2004–2015 Vorstandsmitglied (Kassier) im Klagsverband zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern (KlaV)
2005–2012 Beiratsmitglied der Glocalist Review – Digitale Wochenzeitschrift für NGOs & NPOs (Wien) bzw. Glocalist Medien – bis zu ihrer Einstellung
seit 2005 Kuratoriumsmitglied der Initiative Queer Nations, Berlin
2007 Mitglied im ExpertInnen-Beirat des Gedenkprojekts Erinnern für die Zukunft der Mariahilfer Kulturplattform
2007–2018 Kuratoriumsmitglied des Mauthausen-Komitees Österreich (MKÖ)
2017–2018 Vertreter im Internationalen Beirat der neugegründeten Bundesanstalt „KZ-Gedenkstätte Mauthausen/Mauthausen Memorial“ – das Bundesgesetz über die Errichtung dieser Bundesanstalt (Gedenkstättengesetz – GStG) aus 2016 bestimmt namentlich, dass die HOSI Wien im „Internationalen Beirat“ dieser Bundesanstalt vertreten sein muss.

JOURNALISTISCHE UND PUBLIZISTISCHE TÄTIGKEIT

Zeitschriftenprojekte

1979–2018 Mitarbeit an den LAMBDA-Nachrichten, der Zeitschrift der HOSI Wien; von 1991 bis 2018 Chefredakteur
2001–2005 Ehrenamtlicher Co-Chefredakteur bzw. Co-Herausgeber des ILGA-Europe Newsletter, der englischsprachigen Zeitschrift des europäischen Lesben- und Schwulenverbands ILGA-Europa, die damals quartalsweise in Brüssel erschien.

(Co-)Herausgeber diverser Publikationen und dreier Bücher

(Mit-)Herausgeberschaft bei zahlreichen Publikationen der HOSI Wien, der ÖAH und der ILGA-Europa sowie bei drei Büchern

Artikel und Buchbeiträge

Seit 1979 Verfasser zahlreicher Buchbeiträge sowie tausender Artikel vor allem zu den Themen Homosexualität, AIDS, Schwulen- und Lesbenpolitik für zahlreiche in- und ausländische sowohl Mainstream- als auch schwul/lesbische Medien