Seite wählen

Suchergebnisse

Ergebnisse für:

Reinhardt Brandstätter

1979 fand ich in Reinhardt meinen Lebensmenschen. Wir waren bis zu seinem Tod 1992 zusammen. Den folgenden Text über unser gemeinsames Leben verfasste ich für eine 20-seitige Hommage an Reinhardt und MICHAEL HANDL, zwei bedeutende Aktivisten der österreichischen Schwulen- und Lesbenbewegung. Diese Würdigung anlässlich ihres 10. Todestages erschien als Beilage zu den LAMBDA-Nachrichten 2/2002. Interessierte…

Kongresse und andere internationale Teilnahmen und Aktivitäten

Im Folgenden eine chronologische Liste der Tagungen, Veranstaltungen und Aktivitäten, an denen ich aufgrund meiner Funktionen in den diversen Organisationen – HOSI Wien, ILGA, ÖAH, ICASO, EuroCASO, ÖAIDZ, Menschen und AIDS–Club Plus, ILGA-Europa, Klagsverband und EPOA – teilgenommen habe. Vorträge und andere aktive Mitwirkung sind in kursiver Schrift festgehalten. Vorträge und andere Präsentationen jüngeren Datums,…

Sten Rosted Hansen

Sten war meine erste Beziehung. Wir lernten uns im Juni 1978 beim CSD in Kopenhagen kennen. Wegen der Matura endete das Schuljahr für mich in jenem Jahr schon Mitte Juni, und so konnte ich früher als sonst zu meiner jährlichen Interrail-Reise aufbrechen. Durch Zufall kam ich gerade rechtzeitig zum Gay Pride in die dänische Hauptstadt,…

40 Jahre Lesben- und Schwulenbewegung

Bereits aus Anlass des 20-Jahr-Jubiläums der HOSI Wien habe ich ein ganz persönliches Resümee über mein damals 20-jähriges Engagement gezogen. Es erschien in den LAMBDA-Nachrichten # 4/1999 (S. 19 ff) – siehe weiter unten. Als ich im Zuge der Zusammenstellung der Texte für diesen Website wieder auf dieses damalige Resümee stieß, bin ich fast erschrocken,…

Schwerpunktthema: Gendern

Bekanntlich bin ich – aus sprachlichen und ideologischen Gründen – ein vehementer Gegner des erweiterten Genderns mit Sternchen oder Unterstrich. Das habe ich mehrfach in den LN begründet, erstmals in der Ausgabe 2/2012 („Sprachpolizei“), dann nochmals sehr ausführlich in der Ausgabe 5/2014 in einem Beitrag („Gequeerlte Scheiße*“), der eine in der Ausgabe 1/2015 weitergeführte Debatte…

Meine Kolumnen

Ab der Ausgabe 1/1987 verfasste ich in den LN regelmäßig unregelmäßig* eine „persönliche“ Kolumne. Anfangs firmierte sie unter „Leidartikel“ (einmal unter „Leitartikel“). Den „Leidartikel“ hatte zuvor DIETER SCHMUTZER verfasst, der dann ab der Ausgabe 2/1988 seine „Seitenhiebe“ austeilte. Ab Ausgabe 2/1988 hieß die Kolumne dann auch „Kurts Leidartikel“. Ich gab den Leidartikel später wieder ab, und…

Biografisches

Mein Privatleben ist wohl nicht besonders interessant, aber ganz weglassen will ich es auf diesem Website auch nicht. Speziell ein paar für meine „politische“ Entwicklung und Biografie bedeutsame Ereignisse und Daten seien daher an dieser Stelle berichtet.   Politische Sozialisierung Politisch war ich eigentlich immer links eingestellt – nicht (nur), weil ich aus einer Arbeiterfamilie…

LAMBDA-Nachrichten

Meine längste durchgehende publizistische Tätigkeit war jene für die LAMBDA-Nachrichten (LN), die Zeitschrift der HOSI Wien. Ihr gingen zwei Ausgaben unter dem Namen Warme Blätter voraus, bei denen ich noch nicht mitarbeitete. Ich habe über alle 40 LN-Jahrgänge hinweg an jeder einzelnen der insgesamt 173 Ausgaben – von der ersten (1/1979) bis zur letzten Ausgabe…

Publizistisches

Mein schwulen- und lesbenpolitisches Engagement habe ich in all den 40 Jahren publizistisch begleitet. Ich konnte aus erster Hand über die zahlreichen politischen Lobbying-Aktivitäten berichten, in die ich involviert war – ob für die HOSI Wien in Österreich oder ob für die ILGA bzw. die ILGA-Europa auf europäischer Ebene (KSZE/OSZE, Europarat, EU) oder bei der…

Über diesen Website

Einerseits will ich mit diesem Projekt – nicht zuletzt für mich selbst – meine vielfältigen Aktivitäten in der österreichischen und internationalen Bewegung zusammengefasst dokumentieren und bei der Gelegenheit meine umfangreiche publizistische Produktion dieser vier Jahrzehnte sortieren und zusammenstellen. Ich finde, die beiden Jubiläen – 40 Jahre Engagement in der Bewegung und 60. Geburtstag – sind…

Zeitreise

In der Folge mehr oder weniger bedeutsame Ereignisse aus vier Jahrzehnten Engagement in der Lesben- und Schwulenbewegung, um einen Überblick über die breite Palette meiner vielfältigen Aktivitäten im In- und Ausland zu geben. Die Fotos können für eine vergrößerte Darstellung angeklickt werden, bei vielen Beiträgen sind dann auch weitere Bilder zu sehen.

Blog

DAS IST BOX 1DAS IST BOX 2DAS IST BOX 3DAS IST BOX 4Leer

Lebenslauf

1965–1969 Volksschule Gloggnitz 1969–1973 Bundesgymnasium Neunkirchen 1973–1978 Bundeshandelsakademie Wiener Neustadt Juni 1978 Ablegung der Reifeprüfung mit Auszeichnung 1978–1984 Übersetzer-Studium am Institut für Übersetzer- und Dolmetscherausbildung der Universität Wien für die Sprachen Französisch, Spanisch und Englisch; Studium der skandinavischen Sprachen am Institut für Germanistik der Universität Wien November 1981 Universitätssprachprüfung für Dänisch, Leistungsstufe 1 1983–1984 Ein…

Russland: Verbrechen gegen die Menschlichkeit gehen straflos weiter

Am 21. Dezember 2018 veröffentlichte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ihren Bericht über Menschenrechtsverletzungen und deren Straflosigkeit in Tschetschenien. Auf Initiative von 16 OSZE-Staaten (Österreich war peinlicherweise nicht darunter) war der sogenannte „Moskauer Mechanismus“ aktiviert worden.

Asylkosten von Russland einklagen

Am 21. Dezember 2018 veröffentlichte die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) ihren Bericht über Menschenrechtsverletzungen und deren Straflosigkeit in Tschetschenien. Daraufhin kam es neuerlich zu einer Verfolgungswelle gegen Homosexuelle. Flüchtlinge aus dieser Region benötigen Schutz und Asyl außerhalb Russlands.

Ehe und eingetragene Partnerschaft für alle

Bezugnehmend auf das Erkenntnis des Verfassungsgerichtshofs, aufgrund dessen sowohl die Ehe als auch die eingetragene Partnerschaft für alle geöffnet werden musste, verfasste ich eine kurze Gastkolumne dazu für Kosmo, das Monatsmagazin für Austro-Bosniaken, -Kroaten, -Montenegriner und Austro-Serben.

Querschuss LN 1/2018

Das ist sie also, meine letzte Kolumne in den LN, noch rechtzeitig von Que(e)rschuss auf Querschuss umbenannt. Anlässlich der Öffnung der EP und der Ehe für alle rechne ich noch einmal mit den wenig emanzipatorischen Argumenten ab, mit der ein Teil der Bewegung die Forderung nach der Eheöffnung vorgebracht hat. Das Coverfoto ist übrigens ein reiner, aber origineller Zufall!

„Meine“ letzte LN-Ausgabe

Die Ausgabe 1/2018 der LAMBDA-Nachrichten erscheint. Es ist die letzte Ausgabe, bei der ich im Redaktionsteam mitgearbeitet habe. Seit der Ausgabe 1/1979 war ich 40 Jahrgänge lang bei jeder Ausgabe mit von der Partie. Das Coverfoto ist reiner, aber origineller Zufall.

Erkenntnis des VfGH: Eingetragene Partnerschaft für alle

Am 5. Dezember 2017 veröffentlichte der Verfassungsgerichtshof sein Erkenntnis, dem zufolge einerseits die Ehe für gleichgeschlechtliche und andererseits die eingetragene Partnerschaft für verschiedengeschlechtliche Paare zu öffnen sei. Der Politik wurde eine Frist bis Ende 2018 zur entsprechenden Umsetzung eingeräumt. In den LN 1/2018 beschäftigte ich mich noch mit möglichen Fallstricken und Tricksereien der GegnerInnen. Aber letztlich sollte die Politik untätig bleiben und damit das Erkenntnis des VfGH unmittelbar Wirksamkeit erlangen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner