Seite wählen

Weitere Beiträge in den LAMBDA-Nachrichten

Aufregung um den Gesetzesentwurf zur EP: Sturm im Wasserstamperl

2009 hatte die HOSI Wien alle Hände voll zu tun, das Gesetz über die eingetragene Partnerschaft gegen die Angriffe der Grünen und eines Großteils der Lesben- und Schwulenbewegung zu verteidigen. Es wurde am 10. Dezember trotz aller Widerstände beschlossen. In den LN 6/2009 berichtete ich ausführlich über diese Querschüsse.

30 Jahre HOSI Wien – 22 Jahre Kampf für die „Homo-Ehe“

22 Jahre vergingen zwischen dem erstmaligen Aufstellen der Forderung durch die HOSI Wien nach Anerkennung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften bis zur Verabschiedung des Gesetzes über die eingetragene Partnerschaft im Nationalrat. In den LN 6/2009 gab ich einen groben Überblick über die wichtigsten Stationen auf dieser langen Reise.

30 Jahre HOSI Wien: Drei Jahrzehnte für die Liebe

Am 13. November 2009 feierte die HOSI Wien ihren 30. Geburtstag mit einem glamourösen Festakt im Parlament im Wien – eingeladen dazu hatte die damalige SPÖ-Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (1954–2014). In den LN 6/2009 verfasste ich einen ausführlichen Bildbericht darüber.

Enthüllung des Jahres: Jörg Haider war heterosexuell

Zum ersten Jahrestag von Jörg Haiders Unfalltod präsentierte die deutsche Bild-Zeitung – und in der Folge das österreichische Magazin NEWSerstmals einen wahrhaftigen Sexpartner des FPÖ- und späteren BZÖ-Politikers. Ich nahm dies in den LN 6/2009 zum Anlass, einmal mehr auf die homoerotischen Seilschaften im Umfeld Haiders einzugehen: Blutjunge fesche Männer wurden in Positionen gehievt, für die sie nicht die geringsten Qualifikationen mitbrachten.

Serbien: Pride-Parade abgesagt

Der für 29. September 2009 geplante Gay Pride in Belgrad musste kurzfristig abgesagt werden. Die Polizei konnte die Sicherheit der Parade nicht gewährleisten. Der Innenminister trat jedoch deshalb keineswegs wegen Unfähigkeit zurück! Ersatzweise trafen sich AktivistInnen aus dem In- und Ausland zu einer Gartenparty in der Residenz des schwedischen Botschafters. Ich berichtete darüber in den LN 6/2009.

30 Jahre HOSI Wien – Rosa Wirbel und anderer Aktionismus

In den LN 5/2009 widmete ich die Folge meiner fünfteiligen Serie „30 Jahre HOSI Wien“ ihrem Aktionismus – als Reaktion darauf, dass der HOSI Wien in der zeitgenössischen Geschichtsschreibung dieser Aspekt ihrer vielfältigen Aktivitäten von anderen oft abgesprochen worden ist. Denn die HOSI Wien war immer mehr als nur eine brave und biedere Lobby-Organisation.

Island: Gay Pride in Zeiten der Krise

2009 besuchte ich Island – es war im Jahr nach der Finanzkrise, die das Land (fast) in den Staatsbankrott getrieben hatte. Ich legte meine Reise so, dass ich am 8. August in der Hauptstadt Reykjavík an Glæðigangan, der Regenbogenparade, teilnehmen konnte. Mein Reisebericht erschien in den LN 5/2009.

Budapest Pride ein voller Erfolg

Nach den gewalttätigen Protesten beim Budapest Pride im Jahr zuvor wurde die Parade 2009 durch ein massives Polizeiaufgebot geschützt. Nach der Parade wurden die AktivistInnen mit Sonder-U-Bahnzügen weggebracht, die beiden Busse mit rund 100 TeilnehmerInnen aus Wien von der Polizei mit Blaulicht zur Autobahn eskortiert. In jeder Hinsicht eine denkwürdige Erfahrung, über die ich in den LN 5/2009 ausführlich berichtete (mehr Fotos übrigens beim Zeitreise-Eintrag für den 5. 9. 2009).
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner